E&T
Galerie 
Events
Trends
Media
Kino
DVD
Musik
Win
Sceneguide
Photography
Suche
Newsletter
Kontakt
Impressum
  Galerie Events Trends Scene Report Media Community
 
Media
 
 
 
Plakat
 
Lunchbox
 
*****
[fl|pr]
 
Kinostart: 21. November 2013
mit: [Irrfan Khan|Nimrat Kaur]
von: [Ritesh Batra]
Genre: [Drama]
 
www.lunchbox-derfilm.de/
 
Wohlfühlfilm: Eine kleine Prise Glück kann das Leben verändern...

EventsZum Inhalt:
Saajan (Irrfan Khan) ist ein gewöhnlicher Sachbearbeiter, dessen berufliche Laufbahn sich dem Ende nähert. Die „goldenen Jahre“ der Rente scheint er aber mit gemischten Gefühlen zu erwarten. Das ändert sich, als es eines Tages zu einer Verwechslung seiner Lunchbox kommt. Plötzlich befindet er sich im Briefkontakt mit Ila (Nimrat Kaur), einer ihm unbekannten Köchin. Ila ist unglücklich in ihrer Ehe und versucht mit ihren Kochkünsten ihren Mann zurückzugewinnen. Zwischen Chapati, Dal und gefüllten Auberginen offenbaren sich Saajan und Ila auf schriftlichem Wege immer mehr ihre Gedanken, bis schließlich das Treffen der beiden Unbekannten bevorsteht...

EventsZum Film:
Mumbay, die Millionenstadt im Süden Indiens, ist ein wahrer Molloch. Tausende von Menschen pendeln jeden Tag in überfüllten Zügen in die Stadt, um dort ihrer Arbeit nachzugehen. Und mit ihnen fahren die Dabbawallas, die berühmten Lunchbox-Lieferanten, die das heiße Mittagessen vom Herd der Ehefrauen zielsicher zum Arbeitsplatz des Ehemanns transportieren. Das Transportsystem der Dabbawallahs ist fehlerfrei, selbst an Eliteuniversitäten ausgebildete Manager sind schwer beeindruckt. Die mehrstöckigen Lunchboxen aus Metall mit den heimischen Köstlichkeiten reisen in bunten Taschen per Fahrrad, Bus und Bahn in die Stadt, pünktlich zur Mittagspause werden die Boxen auf die Schreibtische der Männer verteilt. 
Dem Regisseur Ritesh Batra, geboren in Mumbai, liegt viel an seiner Herkunft. Deshalb „war es für mich ein ganz natürliches, schon durch meine Biografie begründetes Bedürfnis [einen Film zu machen], „der Zuschauer aus aller Welt anspricht“, so Batra.

EventsFazit:
Ein Film, ganz anders als ein gewöhnlicher Bollywood-Streifen, der mit wenig Musik viele Emotionen mit sich bringt und gleichzeitig beim Publikum hervorruft. Das Sehnsuchtsland Indien gewinnt in den Kinos immer mehr an Popularität, zuletzt mit dem Publikumsliebling „Life of Pi“.
Empfehlung: Einen Tisch beim Lieblingsinder reservieren, um nach der Kinovorstellung den Abend gemütlich ausklingen zu lassen. Denn der Film macht definitiv Appetit auf mehr.