E&T
Galerie 
Events
Trends
Media
Kino
DVD
Musik
Win
Sceneguide
Photography
Suche
Newsletter
Kontakt
Impressum
  Galerie Events Trends Scene Report Media Community
 
Media
 
 
 
Gewinnspiel
 
E&T"Tammy - Voll abgefahren" - jetzt im Kino!

Warner Bros. Entertainment und Events&Trends verlosen 3x zwei Freikarten für "Tammy - Voll abgefahren".

Einfach eine Nachricht mit Betreff "Tammy" an Events&Trends | evants.com per Gewinnformular schicken und folgende Frage beantworten: Wer spielt Tammys Großmutter?

Name und Anschrift nicht vergessen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
 
Am 20. Juli 2014 war Einsendeschluss.
 
Plakat
 
Tammy
Voll abgefahren
*****
[mwi]
 
Kinostart: 03. Juli 2014
mit: [Susan Sarandon|Melissa McCarthy]
von: [Ben Falcone]
Genre: [Komödie]
 
www.tammy-derfilm.de
 
Melissa McCarthy („Mike & Molly“) startet mit ihrer Film-Oma Susan Sarandon einen Roadtrip.

EventsZum Inhalt:
Es ist nicht ihr Tag – und das schon jahrelang. Doch heute kommt es besonders dicke: Erst läuft Tammy (Melissa McCarthy) ein Tier vors Auto. Dann kommt sie zu spät zur Arbeit und wird kurzerhand gefeuert. Das ist noch nicht alles: Auf halber Strecke bleibt ihr Auto liegen und zuhause erwischt Tammy ihren Mann Greg (Nat Faxon), wie er die Nachbarin mit einem Essen umgarnt. Tammy will einfach nur weg, doch ihr Auto ist im Eimer und viel Geld hat sie auch nicht. Da schaltet sich ihre Großmutter Pearl (Susan Sarandon) ein: Sie will auf ihre alten Tage noch etwas erleben, hat ein Auto und eine Rolle Dollars zu bieten. So brechen die ungleichen Frauen Richtung Niagarafälle auf, die Pearl gern sehen möchte. Auf dem Weg schrottet Tammy einen Jetski, Pearl reißt einen Farmer auf und landet wegen Drogenbesitzes im Gefängnis. Tammy, die ihre Großmutter eigentlich eher als Last ansieht, denkt mit der Zeit um und macht auch vor einem Überfall auf eine Burgerbude nicht Halt, um die Kaution für Pearl zu organisieren. Und dies ist noch lange nicht das Ende des Roadtrips...

EventsZum Film:
Melissa McCarthy startet durch: Hierzulande vor allem als Molly aus der Sitcom „Mike & Molly“ bekannt, ist sie bei „Tammy – Voll abgefahren“ nicht nur die Hauptdarstellerin, sondern auch Drehbuchautorin. Das Skript verfasste sie zusammen mit Regisseur Ben Falcone, der auch McCarthys Ehemann ist. Dem „Familienprojekt“ wohnen noch neben Susan Sarandon so bekannte Schauspieler wie Kathy Bates und Dan Aykroyd bei. Der Cast lässt erahnen, dass es sich bei „Tammy“ nicht um eine Komödie mit Hau-Drauf-Humor handelt. Und so ist es auch: Brachialhumor kommt nur am Rande vor, bei „Tammy“ ist auch Platz für leisere Töne und tragikomische Momente.

EventsFazit:
Melissa McCarthys „Tammy“ ist eine nicht besonders kluge, grobmotorische Verliererin, die im Laufe des Films lernt, dass sie nicht auf Besserung warten darf, sondern für diese selbst verantwortlich ist. Dabei springt sie zwischen Fremdschäm- und Mitfühlszenen hin und her – eine durchaus interessante Mischung, denn auf diesem Wege gelingt es McCarthy der Figur Tiefe zu verleihen, sodass sie nicht zur Witzfigur verkommt. Der eingesetzte Humor ist dementsprechend nicht auf Schenkelklopfer aus, lädt eher zum Schmunzeln ein und verläuft auch ab und zu im Sande. Hinzu kommen ein paar Längen im Film, die das Schema, kein klassischer Hollywood-Klamauk zu sein, unterstreichen. Alles in allem ist „Tammy“ eine relativ seichte Komödie mit einigen tragischen Momenten, guten Schauspielern und einer passenden Message.


Bilder: © 2014 Warner Bros. Entertainment Inc.