E&T
Galerie 
Events
Trends
Media
Kino
DVD
Musik
Win
Sceneguide
Photography
Suche
Newsletter
Kontakt
Impressum
  Galerie Events Trends Scene Report Media Community
 
Media
 
 
 
Plakat
 
Am Sonntag bist du tot
Calvary
***+*
[mwi]
 
Kinostart: 23. Oktober 2014
mit: [Brendan Gleeson|Chris O'Dowd]
von: [John Michael McDonagh]
Genre: [Drama]
 
www.amsonntagbistdutot.de
 
Brendan Gleeson als Priester in einem Drama über Schuld und Sühne.

EventsZum Inhalt:
Eine Gemeinde in der irischen Provinz: Pater James Lavelle (Brendan Gleeson) sitzt im Beichtstuhl, durch eine Wand getrennt von einem Gemeindemitglied. Was Lavelle hört, ist aber keine Beichte, sondern eine ernstzunehmende Drohung: Sein Gegenüber kündigt an, den Priester in einer Woche zu töten. Grund dafür ist die Tatsache, dass der potenzielle Mörder als Kind regelmäßig von einem Pastor missbraucht wurde und dies bis heute nicht überwunden hat. Lavelle hat mit diesen Handlungen nicht zu tun, aber der Täter ist tot und außerdem, so argumentiert der Misshandelte, erregt der Mord an einem unschuldigen Priester mehr Aufmerksamkeit als der Tod eines Täters.

Lavelle, dem bekannt ist, wer ihm gedroht hat, weiß nicht so recht, wie er mit der Situation umgehen soll. Er redet mit einem Kirchenvertreter, besorgt sich eine Pistole und macht die Runde in der Gemeinde. Doch eine richtige Lösung findet Lavelle nicht auf die Schnelle – und der Sonntag rückt immer näher...

EventsZum Film:
Pater Lavelle genießt dem ganzen Film lang den Zuschauern gegenüber einen Wissensvorsprung: Die Kamera bleibt während des Gesprächs im Beichtstuhl auf Lavelle gerichtet, den Zuschauern wird der Gesprächspartner nicht gezeigt. Gespielt wird Lavelle von Brendan Gleeson. Der Charakterdarsteller, der dank seiner Präsenz und Mimik oft ohne lange Reden auskommt, spielte auch schon im Debüt des Regisseurs John Michael McDonagh die Hauptrolle. Handelt es sich bei „The Guard“ um eine schwarze Komödie, ist „Am Sonntag bist du tot“ als episodenhaftes Drama angelegt. Immer wieder geht es dabei um Schuld und Sühne. Nicht nur im Bezug auf die Todesdrohung, sondern auch dann, wenn sich Lavelle mit seiner Tochter auseinandersetzen muss, die einen Selbstmordversuch hinter sich hat. Sie will wieder ins Leben zurückkehren und macht dem Vater Vorwürfe, sich nicht um sie gekümmert zu haben.

EventsFazit:
„Am Sonntag bist du tot“ ist definitiv ein ungewöhnlicher Film – allein schon deshalb, weil er sich einer schwer verdaulichen Thematik annimmt. Der durch Misshandlungen in Verruf gerratenen Kirche stellt der Regisseur und Drehbuchautor McDonagh einen rechtschaffenden Priester entgegen, der integer, aber nicht frei von Zweifeln ist. Die Frage, ob ein Unschuldiger die Schuld anderer auf sich nehmen soll, schwebt lange Zeit über dem Film und lässt die Zuschauer trotz des vorhandenen, schwarzen Humors nachdenklich zurück. Dazu tragen auch die Episoden mit den Dorfbewohnern bei, die nicht zwingend die Handlung voranbringen, sich aber oft zwischen Komik und Tragik bewegen.


Bilder: © Ascot Elite Filmverleih