E&T
Galerie 
Events
Trends
Media
Kino
DVD
Musik
Win
Sceneguide
Photography
Suche
Newsletter
Kontakt
Impressum
  Galerie Events Trends Scene Report Media Community
 
Media
 
 
 
Gewinnspiel
 
E&T"Hide and Seek - Kein Entkommen" - jetzt auf DVD und Blu-ray!

Wir suchen sechs Gewinner: edel:motion und Events&Trends verlosen drei DVDs und drei Blu-rays von "Hide and Seek".

Einfach eine E-Mail mit Betreff "Hide and Seek" an Events&Trends | evants.com per Gewinnformular schicken und folgende Frage beantworten: In welchem Land konnte der Film 35,5 Millionen Dollar einspielen?

Name und Anschrift nicht vergessen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
 
Am 14. Dezember 2014 war Einsendeschluss.
 
Plakat
 
Hide and Seek
Kein Entkommen
**+**
[mwi]
 
erscheint: 26. September 2014
mit: [Hyeon-ju Son|Mi-seon Jeon]
von: [Huh Jung]
Genre: [Thriller]
Label: Edel:Motion
 
www.edel.com
 
Südkoreanischer Thriller, der stark anfängt, aber das Level nicht halten kann

E&TZum Inhalt:
Zwei Kinder, großes Apartment, schicke Limousine: Sung-soo (Hyeon-ju Son) und seine Frau Min-ji (Mi-seon Jeon) führen ein glückliches Leben. Doch eines Tages erfährt der Familienvater, dass sein Bruder verschwunden ist. Dieser ist das genaue Gegenteil von Sung-soo – er war im Gefängnis und haust in einem heruntergekommenen Wohnkomplex. Als Sung-soo seinen Bruder sucht, geschehen merkwürdige Dinge: Ein Fremder sperrt die Kinder in einen Wagen ein, eine Person, die ständig einen Motorradhelm trägt, stellt der Familie nach. Und die merkwürdigen Symbole, die Sung-hoo an den Wohnungstüren im Häuserblock seines Bruders entdeckt hat, tauchen wenig später auch an der Tür seines Apartments auf. Treibt sein Bruder ein böses Spiel mit Sung-soo oder steckt etwas ganz anderes dahinter?

E&TZum Film:
„Hide and Seek“ ist das Erstlingswerk des koreanischen Regisseurs Huh Jung. Der Thriller gilt als Überraschungserfolg in Südkorea, konnte er in 2013 35,5 Millionen Dollar einspielen und sich so auf Platz acht der South Korean Yearly Boxoffice-Charts 2013 setzen. Der Film schürt auch am Anfang große Erwartungen: In dem Wohnkomplex, in dem Sung-soos Bruder wohnt, wird ohne große Worte ein Mord begangen. Gut inszeniert, baut der Regisseur eine beklemmende Spannung auf, allerdings kann er diese im Laufe des Films nicht aufrecht erhalten, denn er lässt zu viele falsche Fährten einfließen, die zu schnell wieder im Sande verlaufen.

Zur DVD:
Die DVD bietet als Extras ein Making-of und einen Blick hinter die Kulissen.

E&TFazit:
Der südkoreanische Thriller „Hide and Seek“ startet verheißungsvoll: Er baut eine Szenerie auf, die einerseits beklemmend ist und andererseits kaum verrät, worum es eigentlich geht. Eine gute Basis, um die Handlung langsam in eine gewisse Richtung zu lenken. Doch diesen Punkt verpasst Regisseur Huh Jung, setzt stattdessen weiterhin auf Verwirrung. Er streut zu viele falsche Fährten ein, die einfach nur offen halten sollen, was eigentlich los ist. Das ist auf Dauer ärgerlich und anstrengend, denn vieles wird gar nicht erklärt und verläuft so schnell wieder im Sande, wie es aufgekommen ist. Reduziert man die Handlung auf das, was irgendwie Sinn ergibt und sie voranbringt, bleibt nicht mehr viel. Der Anfang des Thrillers ist ambitioniert, das Ende in Ordnung – aber der Mittelteil ist nicht viel mehr als einfach nur anstrengend.