E&T
Galerie 
Events
Trends
Media
Kino
DVD
Musik
Win
Sceneguide
Photography
Suche
Newsletter
Kontakt
Impressum
  Galerie Events Trends Scene Report Media Community
 
Media
 
 
 
Plakat
 
Montana
Rache hat einen neuen Namen
*****
[mwi]
 
erscheint: 31. Oktober 2014
mit: [Lars Mikkelsen|McKell Davis]
von: [Mo Ali]
Genre: [Action]
Label: Entertainment One
 
www.wvg.com
 
„Karate Kid“ trifft „Leon, der Profi“ - ein Teen und ein ehemaliger Auftragskiller schließen einen Pakt

E&TZum Inhalt:
Der 14-jährige Montana (McKell David) ist ein aufgeweckter Bursche, doch anstatt in der Schule für die Zukunft zu pauken, ist er für Gangsterboss Lazarus (Darrell D'Silva) als Kurier unterwegs. Eigentlich weiß der Teenager zu viel über das Gangstersyndikat, wodurch er eine Gefahr darstellt. Doch er ist auch zuverlässig, weshalb er ein gewissen Standing hat. Doch als Montana eines Tages überfallen wird und ein Vermögen verliert, fällt er in Ungnade und soll erledigt werden. Da taucht auf einmal Dimitrije (Lars Mikkelsen) auf, tötet einige Gangster und rettet den Jungen.

Verwundet wacht Montana in einem heruntergekommenen Gebäude an ein Bett gekettet auf. Doch mit der Zeit fassen die beiden Vertrauen. Montana erfährt, dass Dimitrije ein ehemaliger Auftragskiller ist, dessen Familie einst von Lazarus getötet wurde. Nun sinnt Dimitrije auf Rache und findet in dem Teenager einen Verbündeten. Er bildet Montana aus, bringt ihm den Umgang mit Waffen, Kampftechniken, aber auch die Bedeutung von Respekt und Ehre bei. Dann ist der Tag gekommen, an dem Lazarus dran glauben soll...

E&TZum Film:
„Montana“ lässt sich am besten als eine Mischung aus „Karate Kid“ und „Leon – Der Profi“ beschreiben. Wie einst Jean Reno als Leon nimmt sich Lars Mikkelsen als Dimitrije einem Kind bzw. Jugendlichen an und bildet ihn aus. Viele der Szenen erinnern dabei an Mr Miyagi und Daniel San aus der „Karate Kid“-Reihe. Allerdings ist „Montana“ deutlich härter als die Jugendfilmreihe aus den Achtzigern ausgefallen, ist nicht für Kinder geeignet.

Zur DVD:
Die DVD bietet als Extras ein Making-of sowie Interviews mit den Schauspielern Adam Deacon, Ashley Walters, Lars Mikkelsen, McKell David und Regisseur Mo Ali.

E&TFazit:
„Montana – Rache hat einen neuen Namen“ ist eine nette „Karate Kid“-Variante für Erwachsene – nicht mehr, nicht weniger. Hätte der Film mehr Tiefe, hätte „Montana“ ein richtig guter Film werden können, doch leider übersehen die Macher, dass ein kurzer Dialog zur Vergangenheit des rachelüsternen Auftragskillers mit der Ausstrahlung eines Priesters keine gelungene Charakterzeichnung ist. Auch der junge Montana hat nur wenig Profil – da wäre sicherlich mehr drin gewesen. Dem Film hätten zudem noch ein paar Ecken und Kanten gut getan, um sich deutlich von anderen Filmen abzuheben.