E&T
Galerie 
Events
Trends
Media
Kino
DVD
Musik
Win
Sceneguide
Photography
Suche
Newsletter
Kontakt
Impressum
  Galerie Events Trends Scene Report Media Community
 
Media
 
 
 
Plakat
 
Michael Jackson - Michael
*****
[bbg]
 
erscheint: 16. Dezember 2010
Label: [SonyBMG]
#Disks 1
Musikrichtung: [Pop|Rock]
 
 
Die Verkörperung von Tanz, Gesang und Entertainment hatte einen Namen – The King of Pop, Michael Jackson.
Niemand beherrschte diese Künste in einer Perfektion wie das Musikgenie selbst.
Bereits zu Lebzeiten beeinflusste Michael nicht nur die Popmusik, wie kein anderer, sondern auch Mehrheit aller heute erfolgreichen Künstler.
Diese sind es auch, die mit ihm auf dem aktuellen Album „MICHAEL“ kollaborieren und ihm ihren Tribut zollen.
Die posthum Produktion, die nun etwa 1,5 Jahre nach seinem Tod erscheint, beinhaltet zehn neue Songs, deren Credits zum größten Teil auf Michaels Schreibkünste zurückzuführen sind.
An Bord sind hier Akon, 50 Cent und Lenny Kravitz, die mit ihren Features unterstützen.
Akon lieferte mit seinem Duett „Hold my hand“ bereits die erste Single-Auskopplung des Albums…erfolgreich. Der Song zählt neben „Keep your head up“, „Monster“, „Hollywood Tonight“ und „Another Day“ zu unseren Favoriten. Die Auswahl der Songs rangiert auf dieser Platte von Aufnahmen von 1979 (Behind the Mask) bis hin zu unfertigen Aufnahmen bis kurz vor seinem Tod.

Während sich die Euphorie bei den meisten Fans über ein langersehntes Release neuer Jackson-Songs kaum in Grenzen hält, bauscht sich Kritik aus dem anderen Lager.
Das neuste Album sei ein Versuch noch nicht fertig gestellte Songs von Michael in möglichst ähnlicher Manier abzuliefern, wie es das Genie wohl selbst gemacht. Zu wenig Michael-Vocals, zu wenig Michael-Stil, aber zu viel Kommerz. Die üblichen Kritiken, wenn eine Legende ein neues Album veröffentlicht, und kein Konter des Künstlers mehr erwartet werden kann.
Da Michaels Musik - wie auch seine Mode - immer von einem unnachahmbaren Stil und Zeitlosigkeit geprägt waren, wird die Zukunft entscheiden wie viel Michael wirklich im Album Michael steckt!