E&T
Galerie 
Events
Trends
Media
Kino
DVD
Musik
Win
Sceneguide
Photography
Suche
Newsletter
Kontakt
Impressum
  Galerie Events Trends Scene Report Media Community
 
Media
 
 
 
Plakat
 
Cher · Christina Aguilera - Burlesque
*****
[sbu]
 
erscheint: 19. November 2010
Label: [Sony Music]
#Disks 1
Musikrichtung: [Pop]
 
 
"Burlesque", so heißt das Album von Christina Aguilera und Cher zum gleichnamigen Film-Musical, das am 19. November 2010 veröffentlicht wurde. Zwei Namen – zwei Diven, dies lässt Großes erwarten. Und soviel sei vorweggenommen: Man wird wirklich nicht enttäuscht.

Die LP wartet mit zehn Tracks auf, von denen acht von Christina Aguilera und zwei von Cher gesungen werden. Präsentiert werden neben neuen Songs auch einige Remakes bekannter Klassiker wie "Something's got a Hold on me" und "Tough Lover" von Etta James und "Guy what takes his Time" von Mae West, die jedoch Ihren Originalen in nichts nachstehen.
Als erste Single-Auskopplung wurde "Express" veröffentlicht. Es ist eine heiße Uptempo-Nummer, die stark an Songs wie "Lady Marmelade", "Hello" und "Ain´t no other Man" erinnert. Christina Aguilera scheint zu ihren Wurzeln zurückgekehrt zu sein und zeigt sich nach dem eher mäßig erfolgreichen Album "Bionic" wieder von ihrer besten Seite. Daher darf es auch nicht an einer ihrer kraftvollen Balladen fehlen. Mit "Bound to you" wird dieser Wunsch erfüllt – sehr gefühlvoll und energiegeladen gibt sie ihr Bestes. In "But I am a good Girl" ist Christina Aguilera zwar kaum wieder zu erkennen, aber genau das beweist die Vielseitigkeit dieser großartigen Sängerin.

Aber auch Chers Comeback ist wahrlich gelungen. Vor allem mit der Ballade "You haven't seen the Last of me" beweist sie, dass sie mit ihren 64 Jahren noch lange nicht zum alten Eisen gehört, sondern auf die Bühne. Mit Tango-Elementen gespickt stellt sie auch in "Welcome to Burlesque" ihre verführerische Art zu singen unter Beweis. Den Abschluss macht der Song "The beautiful People", der Samples des gleichnamigen Marilyn-Manson-Songs enthält. Marilyn Manson selbst war drei Jahre lang mit Dita Von Teese, der US-amerikanischen Vertreterin des New Burlesque, verheiratet. Vielleicht war dies der Grund, der zur Auswahl dieses Titels führte. Allen Spekulationen zum Trotz ist "The beautiful People" zu recht Bestandteil des Albums geworden, denn der Song ist ein Highlight des Soundtracks.

Fazit:
Es ist keine Überraschung, dass "Burlesque" bereits in der ersten Woche nach Veröffentlichung direkt auf Platz 17 der deutschen Albumcharts landete, denn zu hören gibt es die großartigen und unverwechselbaren Stimmen zweier unglaublicher Sängerinnen. Christina Aguilera und Cher – zwei Frauen, die wahrlich die Bezeichnung "Sängerinnen" verdient haben.

Vielleicht ist das Album mit seinen 10 Tracks etwas zu kurz geraten, aber dennoch bietet es eine facettenreiche Palette an Songs, die kaum Wünsche offen lässt. Schade nur, dass man vergeblich auf ein Duett der beiden Diven wartet.
Alles in allem ist "Burlesque" genau die richtige Mischung aus Soul, Swing sowie Pop und zudem ein toller Vorgeschmack auf den Film.

Tracklist:
1. Something's got a Hold on me
2. Welcome to Burlesque
3. Tough Lover
4. But I am a good Girl
5. Guy what takes his Time
6. Express
7. You haven't seen the Last of me
8. Bound to you
9. Show me how you Burlesque
10. The beautiful People